Naturkosmetik-Siegel | Natrue

Natrue gilt als das strengste unter den Naturkosmetik-Siegeln. Es wurde 2007 von europäischen Naturkosmetik-Herstellern gegründet, darunter Weleda, Wala, Burt’s Bees, Primavera und einige weitere. Mittlerweile sind 4.200 Produkte von über 160 Marken durch Natrue zertifiziert.

Natrue unterscheidet die Inhaltsstoffe von Kosmetika in drei verschiedene Kategorien. Naturstoffe sind chemisch unveränderte natürliche Stoffe, die nur physikalisch oder enzymatisch hergestellt werden dürfen.
Naturnahe Stoffe kommen auch aus der Natur und dürfen nur in genau definierten chemischen Reaktionen und biotechnischen Verfahren hergestellt werden.
Naturidentische Stoffe sind Pigmente, Mineralien und Konservierungsstoffe aus der Natur.

Diese Kategorien machen es einfacher die Anforderung für die Produkte zu definieren. So kann man für bestimmte Produktgruppen, wie z.B. dekorative Kosmetik, ein Maximalgehalt an naturnahen Stoffen sowie ein Mindestgehalt an Naturstoffen vorgeben. Eine Vorschrift für die Menge an naturidentischen Stoffen gibt es nicht. Diese Definition von Maximal- und Minimalgehalt ist der Grund dafür, dass Natrue als strengstes Siegel gilt.

Auch zertifiziert wird in drei unterschiedliche Klassen. Natrue unterteilt in Naturkosmetik, Naturkosmetik mit Bio-Anteil und Biokosmetik.
Dabei bildet Naturkosmetik die Basis, in der alle erlaubten Inhaltsstoffe definiert sind. Naturkosmetik mit Bio-Anteil muss zusätzlich zu mindestens 70% aus Inhaltsstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Bei Biokosmetik sind es sogar 95%.

Mehr zum Natrue-Siegel und eine Liste mit allen zertifizierten Produkten findet ihr auf www.natrue.org

Bei meinem letzten Post zum BDIH Siegel habe ich noch mehr rund um’s Thema Zertifizierung geschrieben. Wer will kann dort gerne noch einmal nachlesen.

 

 

Related Post

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.