Review | Pure Skin Food Beauty Öl

Pure Skin Food Öl
  • 29,90€
  • 30 ml
  • vegan, IHTK

Pure Skin Food Öl 2 Kopie

Ich glaube ich konnte noch nie einen so starken Sofort-Effekt feststellen wie bei diesem Pure Skin Food Öl – einfach perfekt!

Das Beauty Öl für junge Haut und Mischhaut von Pure Skin Food kommt in einer kleinen schlichten Glasflasche und ist mit einer praktischen Pipette versehen. Mal nebenbei, schafft es jemand ein Produkt mit der Pipette aufzutragen, ohne dabei die Haut zu berühren? Oder ist diese Fähigkeit überhaupt wünschenswert? Ich bekomme es jedenfalls nicht hin. Aber da ich das Öl auf die frisch gereinigte Haut auftrage, werden da schon nicht so viele Bakterien im Umlauf sein.

Ich trage das Öl also abends nach der täglichen Reinigung auf. Jeweils ein Tropfen für Stirn, linke Wange, rechte Wange, Nase und Kinn. Mit den Fingern massiere ich das Öl in die Haut ein bis kein glänzender Film mehr zu sehen ist. Bis das Öl dann vollständig eingezogen ist dauert es aber noch mal ca. 20 Minuten. Das ist zwar eine ganze Weile, aber meiner Meinung nach lohnt sich das warten. Der Duft ist außerdem auch sehr angenehm. Das Öl riecht ein bisschen nach Kräutern und Blumen – auf jeden Fall ganz natürlich.

Mittlerweile wissen glaube ich die meisten, dass man Gesichtsöle auch (oder gerade) bei Mischhaut benutzen kann. Trotzdem hab ich eine ganze Weile gebraucht, bis ich mich wirklich getraut habe.

Dafür bin ich jetzt von der Wirkung umso positiver überrascht! Schon nach dem ersten Mal Auftragen war meine Haut am nächsten Morgen viel ebenmäßiger und total prall und frisch. Ich hatte das Gefühl, das Öl hat über Nacht wie ein Weichzeichner alle „Schäden“ retuschiert. Allerdings erst einmal nur oberflächlich. Bei längerer Anwendung des Öls, bemerkt man aber auch langfristig eine Verbesserung des Hautbildes.

Was mir an dem Öl, besser gesagt der Öl-Mischung, auch ganz besonders gut gefällt, ist die Tatsache, dass sich die INCI Liste fast so leicht lesen lässt wie ein Einkaufszettel für den Supermarkt. Es besteht hauptsächlich aus einer geballten Ladung biologisch angebauter Öle: Jojobaöl, Traubenkernöl, Kokosöl, Hanfsamenöl, Moringasamenöl, Nachtkerzenöl, Rosmarinextrakt und Rapsöl. Viele von ihnen wirken entzündungshemmend und regulieren die Tagproduktion. Auch ätherische Öle sind vorhanden, die ich dem natürlichen Geruch aber nicht sofort angemerkt habe.

Benutzt ihr auch solche Öl-Mischungen oder schwört ihr auf ein ganz bestimmtes?

 

Du magst vielleicht auch

6 Kommentare

  1. Liebe Annabell, genau dieses Öl steht schon lange auf meiner Wunschliste, gemeinsam mit dem passendem Toner (: .
    Schön, dass es dir so gut gefällt. Damit rutscht es in meiner Wunschliste wieder ein Stück nach vorne x) .
    Ich benutze zurzeit eine Mischung, das Divine Face Oil von Antipodes. Ich habe mir gestern aber Sacha Inchi Öl bestellt, das auch sehr gut bei unreiner und Mischhaut geeignet sein soll. Bin gespannt.
    Außerdem möchte ich irgendwann mal das Pai Rosehip Oil testen, weil es ja so gut bei Pickelmalen etc. helfen soll. Auch für Mischhaut geeignet sein soll Gurkensamenöl. Da gibt es eins von Farfalla, das ich auch gern mal testen würde. Hach, es gibt so viele schöne Öle (: .
    Ich trage Öle mit Pipetten übrigens erst in meiner Hand auf, deshalb komme ich damit gar nicht mit Haut in Berührung. Ich mische meine Öle allerdings auch vorm Auftragen mit Serum (: .
    Danke für’s Vorstellen und liebe Grüße.

  2. Aktuell benutze ich kein Öl mehr zur Gesichtspflege, weil ich derzeit mit meiner Gesichtspflege ganz zufrieden bin und keine Extraportion Pflege brauche. Aber ich finde Gesichtsöle toll als Ergänzung und benutze sie sehr gerne dann über Nacht.

  3. Daher trägt man das Öl erst mit der Pipette in die Hand, verreibt es in den Handinnenflächen und massiert es sich dann ins Gesicht ein =) Direkt mit der Pipette würde ich nicht ans Gesicht gehen wollen.
    Das Öl reizt mich übrigens auch, allerdings die unbeduftete Variante!
    LG Valandriel

  4. Hallo Annabel,
    einen wirklich schönen Blog schreibst du hier! Ich habe gerade diesen Review gelesen und finde es lustig, dass du erwähnst, dass sich die Inhaltsstoffe wie eine Liste für den Supermarkt liest. Das ist für mich immer ein Indikator für gute Naturkosmetik, habe mir irgendwann angewöhnt immer darauf zu schauen.

    Ich lege schon seit langem viel Wert auf hochwertige Bio-Kosmetik und bin dann vergangenen Herbst auch auf Pure Skin Food gestoßen. Ich finde es toll, dass es eine so gute Naturkosmetikmarke aus Österreich gibt. Ich persönlich habe das Pflegeset für strahlende Haut, da ist neben dem Beauty Oil auch ein Tonerspray dabei. Der sorgt dafür, dass das Öl richtig schön einziehen kann und hilft auch dabei es gleichmäßiger zu verteilen, meiner Meinung nach. Ich liebe diese Pflege, vor allem jetzt im Winter tut sie meinem Gesicht echt gut. Ich merke richtig wie sich ein ganz zarter Schutzfilm über die Haut legt (aber nicht fettig, im Gegenteil eher…samtig). Die Haut spannt trotz stundenlangen Schneewanderungen nicht und trocknet dann auch bei der warmen Heizungsluft auf der Heimfahrt nicht aus. Ich kann dir also zustimmen, ich bin auch sehr begeistert davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.