Energie Waschpeeling von Nonique

Review | Energie Waschpeeling von Nonique

Wenn dieser Beitrag online geht, habe ich mich gerade in den Zug gesetzt und bin auf dem Weg zur Vivaness – ich freue mich schon sehr darauf! Bevor ich euch aber von Neuigkeiten und Trends erzähle, kommt hier noch einmal eine good old Review. Ich finde es ziemlich cool, dass es Nonique nun bei DM gibt. Da kommt mal wieder ein bisschen frischer, moderner Wind in die Naturkosmetik-Abteilung der Drogerie.

Nonique ist eine deutsche Marke und wird komplett vegan produziert, was einigen von euch sicher gefallen wird. Ich bin ehrlich gesagt durch die wunderschöne Umverpackung auf das Peeling aufmerksam geworden. Die ist hier jetzt nicht auf dem Bild, aber ich zeige sie euch demnächst auf Instagram. Die eigentliche Verpackung ist aber auch nicht weniger schön.
Wenn ich mich richtig erinnern kann, hatte ich noch nie ein mechanisches Naturkosmetik-Peeling für das Gesicht – es wurde also Zeit. Allerdings hatte ich eine zeitlang ein Peeling von Origins, das ich vor allem am Wochenende sehr gerne benutzt habe. Und genauso sieht es mit diesem Exemplar jetzt auch aus. Das Wort Energie ist hier auf jeden Fall richtig gewählt. Der süß-säuerliche Duft von Maracuja und Grapefruit ist ein echer Wachmacher am Morgen und vor allem nach einer kurzen Nacht genau das richtige.

Jetzt aber erst mal der Reihe nach: Das Energie Waschpeeling von Nonique steckt in einer einfachen (aber hübschen!) Tube und lässt sich daraus gut dosieren. Es ist cremig, aber nicht zu fest und besitzt super feinkörniges Granulat aus Bambus. Auf die feuchte Haut aufgetragen schäumt es ein bisschen und peelt die Haut ganz leicht. Eine richtiges Reiben kann ich nicht feststellen, aber das ist auch gut so. So werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt und die Haut darunter trotzdem nicht gereizt.
Danach nehme ich das Peeling mit viel warmem Wasser ab – was auch sehr gut funktioniert.

Einen Langzeiteffekt kann ich noch nicht beschreiben, da ich das Peeling sehr unregelmäßig benutze. Aber der Soforteffekt gefällt mir gut. Unebenheiten durch Pickelchen oder Mitesser werden erst einmal „weggefeilt“ und die Haut fühlt sich super glatt und weich an. Auch wenn dieser Zustand nicht ewig anhält, so fühlt es sich doch ziemlich gut an.
Das Peeling basiert auf Wasser, Glycerin und Kokos-Tenisden. Darauf folgt das Bambus-Granulat, sowie Maracuja- und Grapefruit-Extrakt. Aloe-Vera und Sonnenblumenöl sorgen schließlich noch für ein bisschen Pflege. Die kompletten INCIS findet ihr über den Link auf Ecco-Verde. Ist zwar nicht reizfrei, für ein Erfrischungs-Gefühl dann und wann aber ideal.

Related Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *