Naturkosmetik-Siegel | COSMOS

COSMOS Natural

Da Naturkosmetik kein geschützter Begriff ist, sollen verschieden Siegel für Transparenz sorgen. Da es mittlerweile aber schon so viele davon gibt, kann man selbst mit den Label noch durcheinander kommen.

Deshalb haben sich 2002 fünf wichtige nationale Siegel auf einen internationalen Standard geeinigt. Heraus kam das Naturkosmetik-Siegel COSMOS der AISBL (Association Internationale Sans But Lucratif). Eine Non-Profit-Organisation mit Hauptsitz in Belgien.
Die fünf Gründer sind Soil Association (Großbritannien), Ecocert (Frankreich), Cosmebio (Frankreich), ICEA (Italien) und BDIH (Deutschland).
Zertifiziert sind aktuell 1200 Produkte.

Cosmos hat die erlaubten Inhaltsstoffe in fünf Kategorien unterteilt und für jede Kategorie Standards festgelegt. Dazu gehören Wasser , physikalische Bestandteile, physikalisch verarbeitete Agrarbestandteile (pflanzlich, tierisch, miktobiologisch) und chemisch verarbeitete Agrarbestandteile. Bis zu 2% dürfen auch Konservierungsmittel, Denaturierungsmittel und Lösungsmittel petrochemischen Ursprungs eingesetzt werden. Die Qualität dieser fünf Kategorien wird regelmäßig kontrolliert. Außerdem wird streng darauf geachtet, dass die Richtlinien der sogenannten grünen Chemie eingehalten werden. Diese besagt, dass bei der Herstellung auch auf Aspekte wie Umweltschutz und Energiesparen geachtet wird. Dazu gehört auch eine umweltfreundliche Verpackung und der Verzicht auf Nano-Partikel.

Cosmos unterscheidet zwischen Natur- und Biokosmetik. Grundsätzlich gibt es 24 Inhaltsstoffe, die in jedem Fall in Bio-Qualität vorkommen müssen.
Für Cosmos Natural gibt es sonst keine weiteren Richtlinien.
Bei Cosmos Organic müssen 95% aller pflanzlichen, tierischen oder mikrobiologischen Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

COSMOS Natural         IONC-COSMOS ORGANIC

Die Prüfung findet durch die nationalen Zertifizierungsstellen statt. In Deutschland also über BDIH.

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von COSMOS www.cosmos-standard.org .

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.