Little Ondine

Naily News | I’m a Barbiegirl

Eine liebe Kollegin hatte diesen Nagellack von Little Ondine zuhause und hat ihm mir zum Probieren mitgegeben – die Farbe ist ein bisschen heftig. Aber um die Marke kennenzulernen war es eine wunderbare Gelegenheit.

Ein Ngaellack zum Abziehen? Oh mein Gott, wie aufregend! Ich hatte von Little Ondine schon auf Erbses Blog gelesen, ihn aber bisher noch nicht selbst ausprobiert. Doch das hat sich jetzt geändert.

Was gleich beim Öffnen auffällt, bzw. nicht auffällt, ist der Geruch. Der Lack riecht nämlich total untypisch, sehr dezent und überhaupt nicht stechend nach Nagellack. Das finde ich schon einmal sehr angenehm.
Dann beim Auftragen bemerkt man die nächsten Unterschiede zu konventionellem Nagellack. Die Konsistenz ist recht zäh, fast schon gummiartig. Was natürlich so sein muss, um ihn am Ende abziehen zu können. Das Auftragen macht das aber nicht unbedingt leichter. Außerdem habe ich drei Schichten für ein deckendes Ergebnis benötigt – das ist auch recht ungewöhntlich, könnte aber auch an der Farbe liegen. Die nennt sich übrigens „pretty in pink“.
Getrocknet ist der Lack sehr schnell und auch mit der Haltbarkeit war ich zufrieden. Vier Tage hatte ich den Lack auf den Nägeln (und er hat definitiv nicht immer zum Outfit gepasst haha!), bis er an den Spitzen etwas abgeblättert war.
Dann kam das beste von allem: das Abziehen. Oh mein Gott es funktioniert. Man greift sich einen winzigen Teil des Lacks, zieht vorsichtig und kann den ganzen Lack auf einem Nagel auf einmal abziehen. Hätte ich nie gedacht! Das hat so Spaß gemacht, dass ich mir allein deshalb sofort wieder die Nägel lackieren würde.

Related Post

2 thoughts on “Naily News | I’m a Barbiegirl”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *