Mein Besuch auf der Vivaness 2017 | zweiter Teil

Vivaness 2017 Schoeneberger

Weiter geht es mit Neuigkeiten von der Vivaness 2017. Ich will euch auch gar nicht mit einer langen Einleitung aufhalten, sondern komme direkt zum Wesentlichen:

Vivaness 2017 Les Laboratoirres des Biarritz Vivaness 2017 Les Laboratoires des Biarritz

LES LABORATOIRES DES BIARRITZ |

Vom Sonnenspray der französischen Marke Les Laboratoires des Biarritz habe ich im letzten Jahr schon geschwärmt. In diesem Jahr wurde auf der Vivaness eine neue, getönte Sonnencreme für das Gesicht vorgestellt, die ich euch auch auf Instagram kurz gezeigt habe. Der dunkle Ton ist wirklich extrem dunkel, der helle passt mir gerade so – im Sommer dann bestimmt perfekt. Außerdem gibt es ein neues Trockenöl und duftende Öle auf Basis von Kokos und Monoi, die bei Raumtemperatur fest sind. Für den Urlaub kann ich mir die zum teil sehr fruchtigen Düfte sehr gut vorstellen! Es war ürbigens auch sehr spannend zu erfahren, wie die kleine Firma in Biarritz produziert und wie viel Wert sie dabei auf die Erhaltung des Ozeans legen.

Vivaness 2017 Primavera Vivaness 2017 Primavera

PRIMAVERA |

Primavera hat auf der Vivaness 2017 die neue Yoga-Kollektion vorgestellt. Dazu gehören ein Yogamatten-Spray, ein Duft-Roll on sowie drei Geschenksets. Eines davon hatte ich in meiner Blogger-Goodiebag. Ich mag den Duft nach Sandelholz, Myrte und Grapefruit sehr gerne. Fast noch besser gefällt mir jedoch das Augenkissen, das in diesem Geschenkset enthalten war. Es ist mit Lavendel und Leinsamen gefüllt und einfach mega entspannend! Außerdem neu ist eine pure Sheabutter in einem hübschen Glastiegel.

Vivaness 2017 Pure Skin Food Vivaness 2017 Pure Skin Food

PURE SKIN FOOD |

Von der Marke Pure Skin Food war ich schon Fan, bevor ich die Gründerin in diesem Jahr auf der Vivaness persönlich kennenlernen konnte. Die Beautyöle sind sehr hochwertig und funktionieren am besten, wenn man das passende Hydrolat drunter verwendet. Neu in diesem Jahr sind drei Superfood Masken zum Selbstanrühren, ein Zahnöl und ein Öl, das das Wachstum der Augenbrauen verstärken soll. Das Zahnöl habe ich schon einmal ausprobiert und es hat mein Trauma von diesem ekligen Ringana-Zahnöl schon ein bisschen gemildert. Ich würde Öl-Ziehen wirklich gerne öfter machen!

Vivaness 2017 Schoeneberger Vivaness 2017 Schoeneberger

SCHOENEBERGER |

Die deutsche Marke aus Stuttgart hatte ich bisher ehrlich gesagt noch gar nicht auf dem Schirm. Vielleicht kennt sie der ein oder andere schon von den Pflanzensäfte, die sie herstellen. Auf Basis dieser Pflanzensäften, sie sind mit 5 bis 10 % in jedem Produkt enhalten, macht Schoeneberger seit den 80er Jahren auch Haar- und Körperpflege. Viele der verwendeten Inhaltstoffe wachsen um das Werk in Stuttgart herum und auch sonst wird möglichst nachhaltig hergestellt. Neu in diesem Jahr sind die Leichtkämm-Produkte, die ab April erhältlich sein werden und dann zwischen 11 und 13 € kosten.

Vivaness 2017 Urtekram

URTEKRAM |

Der Leave-In Conditioner von Urtekram steht schon eine halbe Ewigkeit auf meiner Wunschliste! Nun ist er im Rahmen der neuen Nordic-Berries-Serie auch noch in einer neuen Form erhältlich – es wird also mal Zeit. Zu der neuen Serie gehören zudem ein Shampoo, ein Conditioner, ein Deo, eine Handseife, eine Bodylotion und ein Duschgel. Alle sollen durch Sanddorn, Blaubeere und Cranberry vor allem reparierend wirken.

Vivaness 2017 Whamisa Vivaness 2017 Whamisa

WHAMISA |

Bei Whamisa haben mich vor allem die typisch asiatischen Toner in Gelform und die Algenmaske umgehauen. Die Kelp Mask Sheet, wie sie richtig heißt, wird mit fermentiertem Seetang und Bambus-Serum getränkt und soll die Haut so mit Feuchtigkeit versorgen. Am Stand hatte ich ein kleines Stück davon auf der Haut und es hat sich wirklich unglaublich gut angefühlt. Nicht ganz so wichtig, aber trotzdem schön, sind meiner Meinung nach diese hübschen Glasverpackungen.

Vivaness 2017 You and oil Vivaness 2017 You and oil

YOU AND OIL |

Bei You and Oil aus Litauen bin ich zum Schluss der Messe noch durch Zufall vorbeigestolpert und sehr froh darüber. Die riesige Menge an Aromatherapie-Düften für alle möglichen Krankheiten und kleineren Problemchen hat mich ziemlich beeindruckt. Aber auch die Gesichtspflege sieht super hochwertig aus  – innen wie außen. Sie sind durch die Aromatherapie natürlich nicht reizfrei formuliert, kommen aber ohne Alkohol aus. Mich freut es dann immer noch ganz besonders, wenn die Produkte auch für Normalsterbliche erschwinglich sind und nicht mehr als 30€ kosten.

Vivaness 2017 Veg up

VEG UP |

Veg Up kennt ihr vielleicht schon von meinem Besuch der Vivaness im letzten Jahr. Dieses Mal wurden fünf neue liquid Eyeliner vorgestellt. Der schwarze aus dem Standart-Sortiment ist mein absoluter Lieblings-Eyeliner, weshalb ich diese Neuheit natürlich super spannend fand! Der goldene Ton hat es mir spontan am meisten angetan. Für die mutigen unter euch könnten aber auch die anderen Farben etwas sein. Schön pigmentiert sind sie auf jeden Fall alle. Man kann die Produkte jetzt übrigens auch im eigenen Online-Shop von Veg Up nach Deutschland bestellen.

Vivaness 2017 zoya goes pretty Vivaness 2017 zoya goes pretty

Zoya goes Pretty |

Zu guter Letzt möchte ich euch noch Zoya goes Pretty aus Bulgarien vorstellen. Die neue Gesichtspflege auf Hagebutten-Basis sieht super interessant aus, vor allem das zwei Phasen-Spray aus Rosenwasser, Rosenöl und Hagebuttenöl hörte sich spannend an. Neu sind auch die vielen, wirklich ausgefallenen Duftrichtungen, in denen es die Sheabutter, das Kernprodukt der Marke, nun zu kaufen gibt. Mit dabei zum Beispiel: Kokosnuss-Orange, Erdbeermousse, Kakao-Mint und Zimt-Orange. Mein Favorit, wie könnte es anders sein, ist natürlich der Kokosnuss-Orangen-Duft.

Ich hoffe, euch haben meine zwei Artikel zur Vivaness 2017 gefallen! Am Ende des ersten Teils findet ihr auch noch die Verlinkungen zu den Vivaness-Artikeln meiner Bloggerkolleginnen.

 

 

Related Post

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

  1. Das Urtekram Leichtkämmspray möchte ich auch noch mal testen; das hatte ich schon ganz vergessen.
    Das klingt ja super: die neuen Veg-Up Eyeliner-Farben haben mich sehr angesprochen; ich hoffe, da tut sich was im deutschen Handel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.