Jahresfavoriten: Mein Best of Naturkosmetik 2017

Jahresfavoriten Naturkosmetik 2017

Erst einmal wünsche ich euch ein wundervolles neues Jahr 2018! Ich hoffe ihr seid gut gestartet, gesund und munter.
Ich persönlich hab Silvester nämlich mit Fieber bei meiner Oma verbracht und musste mich die erste Woche noch auskurieren. Aber jetzt bin ich wieder back on track und freue mich auf meinen ersten Artikel im neuen Jahr. Der ist nämlich sogar eine Premiere: Favoriten – egal in welcher Form – gab es hier auf dem Blog noch nie.

Ich habe euch hier eine kleine aber feine Auswahl an Produkten zusammengestellt, die mir im vergangenen Jahr 2017 am besten gefallen haben. Kategorien oder ähnliches habe ich absichtlich weggelassen, weil ich mich einfach nur von meiner Begeisterung für die Produkte lenken lassen wollte. Und Folgendes ist dabei herausgekommen:

Eye Shadow von Kjaer Weis

Ich hatte das Glück, auf einem Bloggerinnen-Event einen Gutschein für Greenglam zu gewinnen, von dem ich mir diesen wunderbaren Lidschatten kaufen konnte. Denn, mal ehrlich, bei meinem Studentinnen-Budget sind fast 40€ für einen Lidschatten definitiv nicht drin. Trotzdem musste ich ihn einfach in meine Jahresfavoriten packen. Noch nie habe ich einen Lidschatten so oft und gerne getragen wie die Farbe Grace von Kjaer Weis. Oft ist bei mir wahrscheinlich immer noch sehr viel seltener als bei anderen Frauen, aber für meine Verhältnisse habe ich ihn doch sehr häufig benutzt. Grace ist ein kühler Braunton, der auf dem Lid sehr natürlich aussieht und nicht sofort hervorsticht. Die Deckkraft könnte ein bisschen höher sein, ist für Naturkosmetik aber in Ordnung. Auch mit der Haltbarkeit bin ich zufrieden: einen ganzen Tag hält der Lidschatten nicht, einen Abend aber schon!

Naturkosmetik Jahresfavoriten 2017
Links sieht man Grace von Kjaer Weis und rechts den Concealer von rms in der Farbe 00.

Un Cover Up Concealer von rms

  • 36€ (z.B. bei Greenglam)
  • 5,67g
  • nicht vegan

Auch der rms Concealer durfte bei meiner Gutschein-Bestellung von Greenglam mit. Noch so ein Schätzchen, das ich mir sonst nicht leisten könnte. Wobei ich diesen Concealer schon sehr gerne nachkaufen würde, wenn er leer ist. Zum Glück ist es noch nicht so weit! Durch die Verpackung im Tiegel ist der Un Cover Up super einfach mit dem Finger aufzutragen. Er ist schön cremig und lässt sich perfekt verteilen. Die Deckkraft ist meiner Meinung nach sehr hoch, Augenringe kaschiert er perfekt. Bei mir hat sich der Concealer bisher auch nicht in Fältchen abgesetzt, sondern ist den ganzen Tag an Ort und Stelle geblieben. Das Finish ist sehr glänzend, was sicher nicht jedem gefällt – mit allerdings schon. Und wer es nicht mag, kann ja ganz einfach abpudern.

SOS Hilfe Handbalsam von Lavera (PR-Sample)

  • 3€ (DM)
  • 75ml
  • Natrue, vegan

Diese Handcreme habe ich im letzten Februar auf der Vivannes geschenkt bekommen. Da ich in dieser Zeit gerade mehr als genug Handcremes zuhause hatte, habe ich sie meinem Freund überlassen. Bis ich sie irgendwann durch Zufalls selbst einmal ausprobiert habe und total begeistert war. Der Handbalsam ist recht rickflüssig und schon auf den ersten Blick sehr reichhaltig. Trotz der enormen Pflege hinterlässt er jedoch keine Fettschicht und zieht im Gegenteil sogar ziemlich schnell ein. Mir gefällt vor allem, wie langanhaltend die Hände mit Fett und Feuchtigkeit versorgt – geradezu geschützt werden. Ich habe 2017 angefangen zu bouldern und durch die Kreide wirklich, WIRLICH trockene Hände bekommen. Aber mit diesem Handbalsam hab ich die Trockenheit super im Griff.

Beruhigendes Mizellen Reinigungsgel von Cattier (selbstgekauft)

  • 11,99€ (Müller)
  • 200ml
  • Ecocert, Cosmos Organic

Über dieses Gel möchte ich hier gar nicht so viele Worte verlieren, da ich im November erst eine Review darüber geschrieben habe. Kurz: Es gefällt mir so gut, dass ich es unbedingt bei meinen Jahresfavoriten vorstellen wollte. Das liegt zum einen an der einfachen Anwendung, zum anderes daran, dass es seinen Zweck optimal erfüllt. Außerdem ist das Preis-Leistungsverhältnis top!

24h Deo Roll On Granatapfel von Weleda (selbstgekauft)

  • 7€ (DM)
  • 50ml
  • Natrue

Obwohl ich dieses Deo noch gar nicht lange in Benutzung habe, wollte ich es in meinen Jahresfavoriten erwähnen. Ich habe 2017 viele Deos ausprobiert und es waren einige tolle dabei. Aber keines davon war so prakisch und dabei wo wirksam wie dieses hier von Weleda. Das 24h Versprechen im Namen und auf der Verpackung nervt mich zwar ein bisschen, aber darüber kann ich hinwegsehen. Im Gegensatz zu Deosticks- oder Cremes lässt sich das Roll-On kinderleicht auftragen. Es fühlt sich erst kurz recht feucht an unter den Armen, dieses Gefühl verschwindet aber bald. Danach bleibt ein leckerer Granatapfel-Duft und ein solider Schutz vor Schweiß-Geruch. Es wäre völlig übertrieben zu sagen, dass Deo hält 24 Stunden, aber nach meiner Erfahrung hält es locker einen halben Tag. Danach hat man je nach dem das Bedürfnis es aufzufrischen.

Feuchtigkeit & Pflege Shampoo von Lavera (selbstgekauft)

  • 3,99€ (DM)
  • 200ml
  • Natrue, vegan

Egal ob Endless Shine oder Feuchtigkeit & Pflege – die Lavera Shampoos haben mich bisher echt überzeugt! Auf der Verpackung steht „Schäumt! Wirkt! Duftet!“ und ich muss sagen, das ist einfach genau das, was dieses Shampoo macht. Es lässt sich gut verteilen, macht die Haare dadurch zuverlässig sauber und beschwert sie nicht. Dazu rochen die beiden Sorten, die ich bisher hatte, wirklich gut. Ich habe sie nur mit Conditioner ausprobiert und kann deshalb nichts zur Kämmbarkeit sagen, das werde ich aber noch ausprobieren. Ansonsten: Tollstes Shampoo für einen kleinen Preis – was will man mehr?

Flower Whip von Less is More

  • 29€ (z.B. bei Najoba)
  • 150ml

Lustigerweise habe ich diese Locken-Styling-Creme bei einer Tauschaktion unter Bloggerkolleginnen bekommen. Leider weiß ich nicht genau, von wem sie war. Erinnert sich jemand daran? Erst wusste ich nicht so recht etwas damit anzufangen, mittlerweile bin ich ein großer Fan davon. Ich glaube es lag daran, dass ich im März 2016 meine Haare abgeschnitten habe und danach etwas probierfreudiger wurde. Das Flower Whip funktioniert wie ein Locken-Schaum, ist aber eher eine dünnflüssige Creme. Es riecht (nicht mehr?) so angenehm, erfüllt aber immer noch seinen Zweck. Meine Naturwellen werden dadurch schön betont und springen etwas mehr. Trotzdem verkleben sie nicht, wie das bei manchen anderen Locken-Stylingprodukten der Fall ist.

 

 

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.