Augebraucht Gesichtsreinigung

Aufgebraucht-Woche | Gesichtsreinigung

Heute gibt es den vorletzten Beitrag meiner Aufgebraucht-Woche? Mein Fazit bisher: Jeden Tag zu bloggen ist ziemlich anstrengend aber macht auch sehr viel Spaß. Ich habe das Gefühl, der Blog und ich sind mit dieser Woche wieder richtig aufgewacht. Bevor ich morgen mit leeren Makeup Produkten abschließe, möchte ich euch heute noch aufgebrauchte Gesichtsreinigung zeigen. Augenmakeup-Entferner habe ich jetzt einfach mal dazu gesteckt.

Freistil Reinigungsmilch von i+m

  • 11,90 € (Najoba)
  • 150 ml
  • BDIH, vegan

Zur REVIEW

Mit der Reinigungsmilch von Freistil war ich so zufrieden, dass ich sie mir nach dem ersten Aufbrauchen direkt nachgekauft habe. Sie ist sehr leicht und duftet ein bisschen nach Vanille, was sehr angenehm ist. Genauso wie der Sheabutter Cleanser von Martina Gebhardt kommt sie ohne Alkohol und Duftstoffe aus und ist damit super mild formuliert. Einzig die Reste von meinem Augenmakeup konnte sie nicht so gut entfernen, aber das ist für mich auch nicht das wichtigste Kriterium.

Gerade bin ich mit Reinigungsprodukten noch gut versorgt, deshalb vorerst kein Nachkauf.

Augenmakeup-Entferner von Sante

  • 5,95€ (DM)
  • 100ml
  • Natrue, BDIH, vegan

Ich bin gerade leicht verwirrt, weil ich eine Review zum Logona AMU-Entferner geschrieben habe aber nicht zu Sante. Also wie man sieht, liebe ich dieses Produkt zum Abschminken und hab aktuell auch ein viertes Fläschchen davon in Benutzung (wenn ich kein Distelöl verwende). Er besteht aus verschiedenen Ölen wie Sonnenblumen, Soja und Rizinusöl. Dann sind noch ein paar ätherische Öle dabei, Aloe Vera, Tocopherol und Rosmarin Extrakt. Es bekommt mein Augenmakeup sehr zuverlässig entfernt. Allerdings muss man danach noch eine zweite, nicht fettige Reinigung verwenden weil man sonst einen ganz schönen Film über den Augen hat. Aber das mache ich sowieso.

Wird immer wieder nachgekauft. Jetzt mit dem Distelöl aber sicher weniger oft.

Mischhaut Reinigungs Aktiv Gel von Annemarie Börlind

  • 20,99€ (Müller)
  • 150 ml
  • vegan

Zur REVIEW

Das Reinigungsgel von Börlind habe ich ewig benutzt und es ist trotzdem nicht gekippt. Durch den Pumpspender war es super dosierbar und man hat generell nur weniger Produkt pro Anwendung gebraucht. Im Vergleich zu Martina Gebhardt oder i+m schäumt das Reinigungsgel wenn man es einmassiert. Ich hatte damals noch ziemlich fettige Haut, wofür das Reinigungsgel bestens geeignet war. Jetzt ist das allerdings nicht mehr der Fall.

Da sich mein Hautbild verändert hat, würde ich mir das Produkt jetzt nicht mehr kaufen.

Augenmakeup-Entferner von Logona

  • 5,56€ (Najoba)
  • 100ml
  • BDIH, Nature, vegan

Zur REVIEW

Komischerweise habe ich über diesen Makeup-Entferner geschrieben und über Sante nicht – obwohl ich Sante mittlerweile einen Hauch lieber mag. Im Grund sind sie aber genau die selben. Gleiche Verpackung, gleiche Größe und auch der Logona besteht aus vielen verschiedenen Ölen. Die Preise sind ja überall unterschiedlich, aber ich glaube, dass der Sante AMU Entferner bei Müller ein bisschen günstiger war.

Hat leider gegen Sante verloren und wird nicht nachgekauft.

Sheabutter Cleanser von Martina Gebhardt

  • 13,50€ (Najoba)
  • 150ml
  • Demeter, vegan

Zur REVIEW

Über diesen Cleanser muss ich hier eigentlich gar nicht viel sagen. Es ist ja noch nicht lange her, dass ich ihn euch vorgestellt habe. Er war jetzt doch schneller leer als ich gedacht hätte – die Verpackung sieht einfach so riesig aus. Wie ihr wisst, bin ich runum zufrieden mit dem Cleanser und habe ihn auch schon zig mal weiterempfohlen.

Jetzt im Sommer kein Nachkauf. Vielleicht im Winter wieder.

Rifresh Reinigungsmilch von Ringana*

Zur REVIEW

Oh man die Ringana Produkte sind seit meinen Reviews alle teurer geworden. Diese Reinigungsmilch hat vor zwei Jahren noch 19€ gekostet und ist jetzt ganze 2€ teurer. Nicht sehr schön! Abgesehen vom Preis lässt sich darüber aber nur Gutes berichten. Die Reinigungsmlich enthält nur sehr wenige Alkohol. Sie basiert auf Aloe Vera, Sesam- und Mandelkernöl und enthält ziemlich viele Wirkstoffe, wie man das von Ringana gewöhnt ist. Leider ist mir das Produkt damals ab der Hälfte gekippt, was man sofort am Geruch und an dunklen Flecken in der Verpackung bemerken konnte. Es war aber auch ein PR-Sample aus meiner damaligen Redaktion und auch nicht mehr 100% frisch.

Ein Nachkauf kommt definitiv in Frage, allerdings bin ich gerade noch versorgt.

*unverbindliches PR-Sample

Related Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *